SolarKampagne

FVS-EE-Potenziale-fvee-berlin-adlershof

In den Medien werden Geschichten erzählt, warum wir in Deutschland nicht schneller auf Erneuerbare Energien umsteigen könnten, als wir es gerade tun. Wenn wir uns den Zubau der Solarstromanlagen weltweit anschauen, ist sonnenklar: Das Solarzeitalter hat begonnen und wird die atomar-fossilen Energieträger mit all ihren Nachteilen aus dem Markt drängen.

Deutschland hat mit der ersten Fassung des Erneuerbaren Energien Gesetzes wesentlich zu dieser Entwicklung beigetragen. Viele Menschen betreiben inzwischen an vielen Orten bundesweit viele dezentrale Anlagen, die zur Versorgungssicherheit in Deutschland beitragen. Im Jahr 2017 wurden bereits fast 220 TWh (= Milliarden kWh) Strom mit Erneuerbaren Energien erzeugt. Das entspricht einem Anteil von mehr als 40% des Nettostromverbrauchs.

Die Bürgerenergie-Akteure sind zerstreut und nicht zuletzt aufgrund dieser dezentralen Strukturen bisher nur vereinzelt wirksam. Sie haben noch wenig Einfluss auf die weitere Ausgestaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Und so kann die Regierung Gesetze wie zuletzt das Energiesammelgesetz an der Öffentlichkeit vorbei innerhalb von 6 Wochen durch das Gesetzgebungsverfahren peitschen und die Energiewende so weiter ausbremsen.

Die Zeit ist reif für eine neue Geschichte!

2019 wollen mehrere Aktive eine groß angelegte Kampagne starten, mit der die Energien der Bürgerenergie-Akteure gesammelt werden sollen. Im Januar soll ein Grobkonzept erstellt werden. Das Thema SolarKampagne ist nicht neu. Es gibt bereits Erfahrungen mit umfangreichen Kampagnen, Vorarbeiten und Dokumente im Umfang von mehreren hundert Seiten. In das Grobkonzept soll das alles einfließen.

Die Sonne ist DIE zentrale Energiequelle und Solarenergie DER zentrale Lösungsbaustein für eine dezentrale Energieversorgung auf Basis von 100% Erneuerbaren Energien.

Welche Organisationen sich in welcher Form beteiligen werden, ist noch zu klären. Das Bündnis Bürgerenergie hat bereits Interesse bekundet und eine eigene Kampagnenseite eingerichtet.
https://www.buendnis-buergerenergie.de/kampagne/sonne-statt-kohle/

Kontakt

Kontaktformular
https://sakuraenergie.wordpress.com/kontakt/

Daniel Bannasch
MetropolSolar Rhein-Neckar
www.metropolsolar.de       

Petra Franz
Energieliga Rheinisches Revier
energieliga.org   

Windkraft: Vertikalrotoren

Zur Nutzung der Windkraft können verschiedene Achsen eingesetzt werden. Die aktuell am stärksten verbreitete Variante ist die Variante mit einer horizontalen Achse. Windturbinen mit vertikaler Achse haben andere Vorzüge und eignen sich für Räume, die bislang weitestgehend ungenutzt sind: Verkehrswege.

Vertikalrotor (Windturbine)
https://de.wikipedia.org/wiki/Vertikalrotor_%28Windturbine%29

Savonius-Rotor aka „Klorolle“
https://de.wikipedia.org/wiki/Savonius-Rotor

Darrieus-Rotor aka „Schneebesen“
https://de.wikipedia.org/wiki/Darrieus-Rotor

HELIX Windturbine: Windkraft für Zuhause
http://wind-of-change.org/

Energiesammelgesetz

dscs5ycw0amef31
Öffentliche Anhörung am 20. November 2018

Stand: 20.11.2018, Uhr

Erste Stellungnahmen in einer Übersicht:
https://calc.systemli.org/w9k9iim8tbcr

Bis zum 06.11.2018 war auf den Seiten des BMWi und des Bundestags nichts zu dem Gesetzentwurf von CDU/CSU und SPD zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes, des Energiewirtschaftsgesetzes und weiterer energierechtlicher Vorschriften zu finden.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bundestag

Weiterlesen „Energiesammelgesetz“

Photovoltaik in Deutschland

Aktuelle Fakten zur Photovoltaik in Deutschland
https://www.ise.fraunhofer.de/de/veroeffentlichungen/studien/aktuelle-fakten-zur-photovoltaik-in-deutschland.html

Zahlen und Fakten
https://www.solarwirtschaft.de/unsere-themen-photovoltaik/zahlen-und-fakten.html

EEG-Re­gis­ter­da­ten und EEG-För­der­sät­ze
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/ErneuerbareEnergien/ZahlenDatenInformationen/EEG_Registerdaten/EEG_Registerdaten_node.html

Energiegenossenschaften

21394778724_0f7d3a2856_z
Bündnis Bürgerenergie Konvent 2015

Energiegenossenschaften leisten einen wichtigen Beitrag, die Akzeptanz und die Motivation für die Energiewende in breiten Teilen der Gesellschaft zu steigern. Über 180.000 Menschen engagieren sich in genossenschaftlichen Erneuerbare-Energien-Projekten, von der Energieproduktion und -versorgung, über den (Wärme-)Netzbetrieb bis hin zur Vermarktung.

DGRV: „Beim Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. sind rund 850 Energiegenossenschaften organisiert. Die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften ist in Berlin zentraler Ansprechpartner für die Bundespolitik, aber auch für Behörden, Verbände und die Öffentlichkeit. Hauptaufgabe der Bundesgeschäftsstelle ist es, den Energiegenossenschaften eine Stimme in der bundespolitischen Debatte um die Energiewende zu geben.“
https://www.genossenschaften.de/bundesgesch-ftsstelle-energiegenossenschaften

Energiewende Jetzt e.V.: „Das Netzwerk Energiewende Jetzt e.V. unterstützt Bürgerinnen und Bürger, Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen und ihre Energieversorgung selbst in die Hand zu nehmen.“
http://www.energiegenossenschaften-gruenden.de/

EnergieAgentur.NRW: „Die Plattform Bürgerenergie & Energiegenossenschaften ist ein Angebot der EnergieAgentur.NRW, um Austausch, Vernetzung und Kooperation zwischen den Akteuren der Bürgerenergie in NRW fördern.“
http://www.energieagentur.nrw/finanzierung/buergerenergie/

BBEn: „Das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. ist Vordenker der dezentralen Energiewende in Bürgerhand. Es unterstützt die Vernetzung der Akteure in den Regionen und engagiert sich öffentlich für eine Kultur der Bürgerenergie. Das Bündnis vermittelt Bürgerenergie-Akteuren Wissen und Qualifikationen, damit sie mit innovativen Ideen die dezentrale Energiewende weiter aktiv mitgestalten.“
https://www.buendnis-buergerenergie.de/

Energieatlas Nordrhein-Westfalen

Der Energieatlas Nordrhein-Westfalen (NRW) stellt Ihnen umfangreiche Informationen zu den Erneuerbaren Energien im Stromsektor in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Neben Auswertungen zum aktuellen Bestand Strom-produzierender Anlagen, werden Daten und Grundlagen zur Unterstützung des Ausbaus der Erneuerbaren Energien vorgehalten.
http://www.energieatlasnrw.de/